Fr. 20. Sept. 2019: 70 Jahre IJB - ab 15 Uhr Familienfest

Mit Kinderbüchern Brücken bauen und Fenster in die Welt öffnen -
Die Internationale Jugendbibliothek in München wird 70!

Als ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung wurde die Internationale Jugendbibliothek im September 1949 als eine der ersten Institutionen kultureller Bildung im Nachkriegsdeutschland eröffnet. Mit Kinderbüchern sollten Brücken in die Welt gebaut, Kulturen miteinander ins Gespräch gebracht und Vorurteilen und Ressentiments entgegengewirkt werden. Heute ist die Internationale Jugendbibliothek global verortet und ein weltweit bekanntes und anerkanntes Zentrum für internationale Kinder- und Jugendliteratur. Mit Ausstellungen, Veranstaltungen, Publikationen, einem breit gefächerten literaturpädagogischen Angebot und einem Stipendienprogramm für ausländische Wissenschaftler fördert die Bibliothek den internationalen Kulturaustausch und die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Am 20. September 2019, dem Weltkindertag, wird der 70. Geburtstag der Bibliothek ausgiebig gefeiert.

Vormittags gibt es im Festzelt im Schlosshof von Schloss Blutenburg einen Festakt für geladene Gäste, zu dem unter anderem Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey, der Bayerische Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo und der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter ihr Kommen bereits zugesagt haben.

Am Nachmittag von 15 - 20 Uhr findet sodann ein internationales Familienfest statt. Die Öffentlichkeit ist hierzu herzlich eingeladen. Mit Unterstützung von zwölf in München ansässigen Generalkonsulaten und auswärtigen Kulturinstitutionen hat die Internationale Jugendbibliothek ein abwechslungsreiches Programm mit über 25 Beiträgen für Kinder und Familien zusammengestellt.

Das vollständige Programm finden Sie in der angehängten Leitet Herunterladen der Datei einÜbersicht.

 

10. April 2019: Urkunde für Kaiserin Michiko

Japanische Kaiserin Michiko wird Ehrenmitglied der Stiftung Internationale Jugendbibliothek

Anlässlich der Öffnet internen Link im aktuellen FensterEhrenmitgliedschaft der japanischen Kaiserin Michiko in der Stiftung Internationale Jugendbibliothek fand am Mittwoch, den 10. April 2019 in der japanischen Botschaft in Berlin die feierliche Übergabe der Urkunde statt. Stellvertretend für die Kaiserin nahm der japanische Botschafter Takeshi Yagi die Urkunde entgegen. Neben Erich Kästner und Astrid Lindgren ist Kaiserin Michiko das dritte Ehrenmitglied der Bibliothek.

Mit Jella Lepman, der Gründerin der Internationalen Jugendbibliothek, teilt Kaiserin Michiko die Überzeugung, dass Kinderbücher einen wertvollen Beitrag für gegenseitiges Verständnis zwischen Menschen und Kulturen leisten.

Zur Feierstunde fanden sich neben der Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey auch namhafte Repräsentanten der Berliner Buch- und Bibliotheksszene sowie Vertreter aus Politik und Gesellschaft ein.


Dr. Christiane Raabe, Direktorin der IJB, überreicht im Beisein von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft der japanischen Kaiserin Michiko an den japanischen Botschafter Takeshi Yagi in Berlin. Foto: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 

Panorama-Bilder vom Schloss

 
Der in Obermenzing lebende Hobby-Fotograf Andrea Ivaldi stellte uns ein paar Bilder des Schlosses zur Verfügung. Vielen Dank dafür!