ab 30. Sept.: Blutenburger Kurier Nr. 99 - Herbst / Winter 2019 / 2020

Ab sofort finden Sie die neue Ausgabe des Blutenburger Kuriers online in unserer Sammlung.

Ab Montag, den 30. September wird er wie gewohnt an zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte im Münchner Westen, Gasthäuser und Institutionen, wie z.B. die VHS in Pasing und die Stadtbibliotheken verteilt. Dort erhalten Sie Ihr Druckexemplar wie immer kostenfrei.
Bitte beachten Sie unbedingt auch die Anzeigenschaltungen. Dies allein macht eine kostenfreie Verteilung überhaupt erst möglich.

Den Mitgliedern der Bürgervereinigung Obermenzing e.V. wird der Kurier wie gewohnt in KW 40 per Post zugesandt.

Digital können Sie die neue Ausgabe Nr. 99 ab sofort auf unserer Seite lesen.

 

Samstag 12. Oktober 2019: 18. Ramadama

Ramadama rund um Schloss Blutenburg 

Aufräumaktion rund um Schloss Blutenburg bei hoffentlich geeignetem Wetter von 9.00 bis ca. 12.00 Uhr nachgeholt. Treffpunkt ist vor dem Eingangstor des Schlosses.

Die Sammelutensilien stellt dankenswerterweise wieder der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) zur Verfügung ebenso wie einen großen Abfallcontainer, der auf dem Schloss-Parkplatz am Seldweg abgestellt wird. Nach getaner Arbeit bedankt sich der Verein der Freunde Schloss Blutenburg e.V. bei allen Helfern mit einer kleinen Brotzeit in der Schlossschänke Blutenburg.

 

Sa. / So. 19. / 20. Oktober: 24. Töpfermarkt im Schlosshof

Alljährliches Töpfertreffen im Schlosshof

Bereits seit 24 Jahren findet der Töpfer-und Keramikmarkt im wunderschönen Innenhof des Schlosses statt.Kaum ein anderes Handwerk kann auf eine so lange Geschichte und Tradition zurückblicken. Auch in der Gegenwart sind überall in der Welt Gefäße aus Ton für den täglichen Gebrauch unentbehrlich, Keramikkunst ist ein wesentlicher Teil kultureller Identität.

 

Man wird in diesem Jahr erneut einige neue Aussteller entdecken. Gerade auch viele junge Absolventen der Keramikschule Landshut sind auf dem Töpfermarkt zu finden. Freuen Sie sich auf junge, experimentelle, spannende Keramik von höchster Qualität und gestalterischem Können! Es ist jedes Mal wieder unglaublich faszinierend, wie vielfältig das Töpferhandwerk sein kann.

In einer Zeit der Beliebigkeit und Massenproduktion findet der Besucher auf professionellen Töpfermärkten noch echte und authentische Handarbeit aus kleinen Werkstätten und klassischen Familienbetrieben. Freundliche und fachkundige Beratung sind selbstverständlich, die keramischen Techniken sind so zahlreich wie die Ergebnisse.

 

Das Angebot auf dem Töpfermarkt umfasst Gebrauchskeramik für den täglichen Einsatz bis zu modernen Arbeiten, Schmuck aus Ton, feines Porzellan, Raku und Gartenobjekte.

Neben traditionellem Töpferhandwerk in seiner großen Vielfalt zeigt der Markt modernes Keramik-Design in allen Facetten. Tassen, Teller, Schalen, Krüge und Objektkunst in allen Varianten erwarten den Besucher. 

 

Knapp 50 Aussteller finden sich ein, um ihre hochwertigen Töpferwaren anzubieten. Strenge Kriterien bzgl. Professionalität, Originalität und Qualität sind der Maßstab für eine Teilnahme. Mit von der Partie sind Töpfer aus ganz Deutschland von Konstanz bis Berlin, aber natürlich auch aus München und Umgebung.

Oskar Maag wird die Besucher wieder in seinen Bann ziehen. Seit vielen Jahren führt er im Schlosshof die alte Technik des Raku-Brennens vor. Ein schöner Termin für ein spannendes Wochenende an einem der schönsten Orte Münchens. Wer echte Qualität sucht wird hier fündig!

 

Das Kindertöpferzelt lädt kleine Handwerker zum Selbermachen und Experimentieren ein. Mit dabei ist auch wieder Korbmachermeister Grimmer aus dem tiefen Erzgebirge mit einer Fülle an Körben und Flechtwerk aus der eigenen Werkstatt.

 

Der Töpfermarkt 2019 ist am 19. und 20. Oktober jeweils
von 11.00 bis 18.00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.
Für das leibliche Wohl sorgt die Schlossschänke Blutenburg.

 

Kontakt:
Stephan Lobensteiner, Märkte für Kunst und Handwerk
Kiebitzweg 2, 83209 Prien am Chiemsee
Tel. 08051 - 964 95 16

www.maerkte.info

www.facebook.com/Toepfermarkt

 

Foto: Töpfermarkt 2018, Frieder Vogelsgesang

 

1. Dezember 2020: Adventssingen

Adventssingen in der Schlosskapelle Blutenburg, Foto: Frieder Vogelsgesang

Adventssingen in St. Georg

Der Verein für Volksmusik und Volkstanz D' Blutenburgler e.V. lädt zum traditionellen Anventssingen am 1. Advent - heuer wieder in St. Georg.

 

Mitwirkende: Veehharfengruppe Neuried, Neurieder Sänger, Frauendreigsang Osiander-Darchinger, Sprecher Klaus Speidel.

Eintritt frei - Spenden erbeten.
Info Tel 089/8644116.

 

 

 

10. April 2019: Urkunde für Kaiserin Michiko

Japanische Kaiserin Michiko wird Ehrenmitglied der Stiftung Internationale Jugendbibliothek

Anlässlich der Öffnet internen Link im aktuellen FensterEhrenmitgliedschaft der japanischen Kaiserin Michiko in der Stiftung Internationale Jugendbibliothek fand am Mittwoch, den 10. April 2019 in der japanischen Botschaft in Berlin die feierliche Übergabe der Urkunde statt. Stellvertretend für die Kaiserin nahm der japanische Botschafter Takeshi Yagi die Urkunde entgegen. Neben Erich Kästner und Astrid Lindgren ist Kaiserin Michiko das dritte Ehrenmitglied der Bibliothek.

Mit Jella Lepman, der Gründerin der Internationalen Jugendbibliothek, teilt Kaiserin Michiko die Überzeugung, dass Kinderbücher einen wertvollen Beitrag für gegenseitiges Verständnis zwischen Menschen und Kulturen leisten.

Zur Feierstunde fanden sich neben der Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey auch namhafte Repräsentanten der Berliner Buch- und Bibliotheksszene sowie Vertreter aus Politik und Gesellschaft ein.


Dr. Christiane Raabe, Direktorin der IJB, überreicht im Beisein von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft der japanischen Kaiserin Michiko an den japanischen Botschafter Takeshi Yagi in Berlin. Foto: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 

Panorama-Bilder vom Schloss

 
Der in Obermenzing lebende Hobby-Fotograf Andrea Ivaldi stellte uns ein paar Bilder des Schlosses zur Verfügung. Vielen Dank dafür!