Blutenburger Kurier Nr. 105 - Herbst / Winter 2022 /2023

(Obermenzing, 26. September 2022)
Die neue Ausgabe des Blutenburger Kuriers befindet sich aktuell in Druck.
Digital können Sie die neue Ausgabe Nr. 105 bereits ab sofort auf unserer Seite lesen.

Ab dem4. Oktober können Sie den neuen Blutenburger Kurier wieder in zahlreichen Geschäften und Lokalen kostenlos mitnehmen.

Den Mitgliedern der Bürgervereinigung Obermenzing e.V. wird der Kurier wie gewohnt per Post  zugestellt.

 

 

Sa. / So. 15. /16. Oktober 2022: 27. Töpfermarkt im Schlosshof

Töpfertreffen im Schlosshof
40 Aussteller aus ganz Deutschland, Bayern und der Region freuen sich sehr, ihre Arbeiten wieder präsentieren zu können und bedanken sich herzlich für Ihr Kommen und die Unterstützung in dieser für Keramiker/innen und Künstler/innen immer noch schwierigen Situation.

 

Es gibt keine Händler, alle Teilnehmer sind Handwerker und Künstler, die ihre Arbeiten in ihren Werkstätten selbst herstellen. Dies ist auch DAS wichtige Merkmal unserer Töpfermärkte und dies wird auch von den Besuchern gewünscht und "belohnt": der direkte Kontakt, die Originalität, die professionelle handwerkliche Arbeit. Der Markt im Westen Münchens hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Dass sich die Aussteller immer wieder anmelden zeigt, dass der Markt bei Ausstellern und Besuchern gleichermaßen beliebt ist.

Kaum ein anderes Handwerk kann auf eine so lange Geschichte und Tradition zurückblicken. Überall in der Welt sind Gefäße aus Ton für den täglichen Gebrauch unentbehrlich, Keramikkunst ist ein wesentlicher Teil kultureller Identität.

Diese Tradition fortzuführen und mit zeitgemäßen Vorstellungen in Einklang zu bringen ist eine große Herausforderung für unsere Töpfer und Keramiker. Ein Töpfermarkt ist das ideale Forum zur Präsentation dieser Ergebnisse. Hier findet die Begegnung statt mit den Handwerkern, die Arbeiten entstehen allesamt in den Werkstätten der Aussteller, z.T. noch in kleinen Familienbetrieben. Massenproduktion und Handelsware sind tabu. So sind strenge Kriterien bzgl. Professionalität, Originalität und Qualität der Maßstab für die Teilnahme am Töpfermarkt.

Zu den wenigen Nicht-Töpfern auf dem Markt zählt seit vielen Jahren Norbert Grimmer aus dem Erzgebirge mit seinem vielfältigem Angebot an Korbwaren und Flechtwerk. Mit dabei ist auch wieder Bürstenbinder Volker Kees aus dem Schwarzwald mit allerlei Bürsten, Pinseln, Besen und noch viel mehr...

 

Leider kamen in den letzten beiden Jahren viele Töpfer*innen und Handwerker in existenzielle Notlagen. Manche mussten ihr Lebenskonzept neu schreiben und für viele wird ein Neustart noch nicht gelingen. Zudem steigen derzeit die Kosten für Organisation und Durchführung von Veranstaltungen sehr stark an. Dass der Markt dennoch stattfinden kann bitten wir als Veranstalter um Verständnis dafür, dass wir einen kleinen Eintrittspreis erheben müssen.

 

Für das leibliche Wohl sorgt die Schlossschänke Blutenburg.

 

Der Markt findet am Samstag von 10-18 Uhr und Sonntag von 10-17 Uhr statt.
Eintritt in Höhe von 2,- Euro, bis 18 Jahre Eintritt frei.

 

 

Kontakt:

Stephan Lobensteiner, Märkte für Kunst und Handwerk
Kiebitzweg 2, 83209 Prien am Chiemsee
Tel. 08051 - 964 95 16

www.maerkte.info

www.facebook.com/Toepfermarkt

 

Foto: Töpfermarkt 2018, Frieder Vogelsgesang

 

Weihnachtskrippen leihweise gesucht für die Ausstellung am 2. Advent im Zehentstadel

Der Verein für Volksmusik und Volkstanz D' Blutenburgler e.V. führt am 2. Advent wieder eine Krippenausstellung im Zehentstadel durch. Der Verein sucht hierzu Krippen aller Art und aus aller Herren Länder aus Privatbesitz, die für die Ausstellung leihweise zur Verfügung gestellt werden.

Krippen haben in München eine lange Tradition. Bereits 1597 stellten die Jesuiten in der St. Michaelskirche erstmals eine Krippe auf, 1757 fand zum ersten Mal ein eigenständiger Kripperlmarkt statt.Im Laufe der Zeit entwickelten sich Krippen unterschiedlichster Stilprägungen, die als "Glauben zum Anfassen" vielfach in Klöstern und Kirchen zu bewundern waren. Als das öffentliche Aufstellen von Krippen im Zuge der Aufklärung vielerorts verboten wurde, zog die Krippe in die Wohnstuben der Bevölkerung ein. Die Menschen wollten nicht mehr auf die vertraute Darstellung der Weihnachtsgeschichte verzichten.

Interessierte Aussteller setzen sich bitte mit dem Vereinsvorsitzenden Willi Franz
unter Telefon 089 / 864 41 16 in Verbindung.

 

Hinweis an Leser und Veranstalter

Wir sind bemüht, diese Webseite möglichst aktuell zu halten und stellen Ihnen zahlreiche Informationen rund um Schloss Blutenburg zur Verfügung.

Allerdings können wir auch nur über das berichten, was uns zugetragen wird. Private Personen wie auch Veranstalter schließen Verträge mit der Internationalen Jugendbibliothek als Hausherrin von Schloss Blutenburg oder in Einzelfällen auch mit dem Verein der Freunde Schloss Blutenburg e.V.

Wenn Sie wünschen, dass wir auf blutenburg.de hierüber berichten, dann benötigen wir entsprechende Informationen. Wir erhalten diese nicht automatisch und wenn, dann oftmals nur sehr kurzfristig. Diese Seite wird ehrenamtlich betrieben, bitte lassen Sie uns Ihre Informationen möglichst frühzeitig zukommen.

Und wenn hierüber im halbjährlichen Printmedium Blutenburger Kurier berichtet werden soll, so beachten Sie bitte den Redaktionsschluss regelmäßig Ende Februar und Miotte September.

Wir wünschen Ihnen viel Freude in Schloss Blutenburg!

Guntram und Frieder Vogelsgesang
(weitere Angaben siehe: Öffnet internen Link im aktuellen FensterImpressum)

 

IJB sucht Zimmer für Stipendiaten

Stiftung Internationale Jugendbibliothek

Zimmer für ausländische Stipendiaten gesucht!

Im Rahmen des Stipendiatenprogramms der Internationalen Jugendbibliothek halten sich jährlich 10 bis 15 Wissenschaftler aus aller Welt für sechs Wochen bis drei Monate auf Schloss Blutenburg auf, um die Bestände internationaler Kinder- und Jugendliteratur für ihre Forschungsprojekte zu nutzen.

Die Internationale Jugendbibliothek sucht ab sofort gastfreundliche Vermieter im Raum Obermenzing, Pasing, Nymphenburg oder Münchner Westen, die Zimmer samt Koch- und Waschgelegenheit anzubieten haben und die Gäste der IJB aufnehmen können.

Wir sind an einer langfristigen Kooperation interessiert. Bei Interesse oder Rückfragen melden Sie sich gerne unter:

Tel. 089 / 89 12 11 - 42 oder direktion@_we_dont_like_spam_ijb.de

 

Panorama-Bilder vom Schloss

 
Der in Obermenzing lebende Hobby-Fotograf Andrea Ivaldi stellte uns ein paar Bilder des Schlosses zur Verfügung. Vielen Dank dafür!