Sa. / So. 25. / 26. Aril 2015: Gartentage "München blüht"

Farbenprächtiges Frühlingserwachen auf Schloss Blutenburg

Die Gartenmesse "München blüht" lädt am Samstag, 25. April und Sonntag, 26. April 2015 bereits zum elften Mal alle Gartenliebhaber und Naturfreunde in den Hof von Schloss Blutenburg ein. Zahlreiche Aussteller werden an ihren Ständen eine große Auswahl an Blumen, Pflanzen und Stauden, Gartenanlagen, Gartenmöbeln und Accessoires vorstellen.

"Die Gartentage auf Schloss Blutenberg finden in einem einzigartigen Rahmen und in einer außergewöhnlichen Atmosphäre statt. Hier wird die Vorfreude auf die bevorstehende Freiluftsaison geweckt", so Eberhard Fetzer, der Messeveranstalter aus Immenstadt im Allgäu. Interessante Vorträge versprechen Inspiration und darüber hinaus erhalten die Besucher raffinierte und nützliche Tipps direkt von den Experten vor Ort. Phantasievolle Dekorationsartikel wie Brunnen, Steinfiguren und Rosenbögen gehören zum reichhaltigen Angebot der Messe. Schaugärten geben einen Eindruck davon, mit welchen vielseitigen und kreativen Gestaltungselementen der eigene Gartenbereich verschönert werden kann. So gibt die Gärtnerei Burgstaller aus Bergkirchen, die auf Gartenbau spezialisiert ist, gerne ihr Fachwissen zur Planung und Neuanlage von Privatgärten an die Besucher weiter. Viele weitere Spezialisten auf dem Gebiet der Grünflächengestaltung beraten alle interessierten Besucher auf dem Weg zu ihrem Traumgarten.

Die Gartentage "München blüht" finden am Samstag, 25. April von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 26. April 2014 von 11 bis 18 Uhr statt.

Erwachsene bekommen eine Tageskarte für fünf Euro, ermäßigt gibt es sie bereits für vier Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt in Begleitung ihrer Eltern frei!

Weitere Informationen unter:
www.fetzermessen.de

 

Die alljährliche Gartenmesse im Schlosshof Blutenburg.

 

Buchpaten gesucht

Die Internationale Jugendbibliothek sucht regelmäßig Buchpaten, die bereit sind, Kosten für die Restaurierung historischer Kinder- und Jugendbücher zu übernehmen, die aus dem regulären Etat der Bibliothek nicht bestritten werden können. Es handelt sich zumeist um sehr seltene Exemplare in manchmal bedauernswertem Zustand. Die Bürgervereinigung Obermenzing hat nun 2.000 Euro für ein wertvolles dreidimensionales Theaterbuch bereitgestellt.

Die Internationale Jugendbibliothek ist eine weltweit anerkannte und renommierte Institution im Bereich der Kinder- und Jugendbuchforschung. Sie verfügt neben mehreren hunderttausend Büchern aus jüngerer Zeit auch über einen Bestand von mehreren zehntausend historischen Büchern, die großteils aus Schenkungen und vermachten Sammlungen stammen. Viele dieser Bücher bedürfen für einen dauerhaften Erhalt einer Restaurierung. Allerdings steht der Bibliothek, die institutionell gefördert wird, für die erforderlichen Arbeiten kein Etat zur Verfügung. Daher wurde im vergangenen Jahr das Projekt der Buchpatenschaft ins Leben gerufen. Buchpaten übernehmen hierbei die Kosten eines von Ihnen ausgewählten Werkes, die ab rund 150,- Euro beginnen.

Um mit entsprechendem Beispiel voranzugehen hat die Bürgervereinigung Obermenzing e.V., die sich seit über 60 Jahren auf vielfältige Weise in und für Obermenzing engagiert, nun die Patenschaft über ein ganz besonderes Werk übernommen. Der Vorstand der Bürgervereinigung hat einstimmig beschlossen, die Buchpatenschaft über das dreidimensionale Theaterbuch "Lebendige Bilder"zu übernehmen. Vier Theaterszenen können nebeneinander aufgeklappt werden und stellen in mehreren Ebenen ein buntes Treiben dar. Das Buch allerdings ist in einem geradezu erbärmlichen Zustand, die fachgerechte Aufbereitung des Theaterbuchs wird auf Kosten in Höhe von über 2.000 Euro geschätzt. Frieder Vogelsgesang, Vorsitzender der Bürgervereinigung und Schatzmeister Thomas Hasselwander übergaben nun am Freitag, den 31. Oktober an Bibliotheksdirektorin Dr. Christiane Raabe und an Jutta Reusch, Leiterin Bibliothekarische Dienste, einen Scheck in Höhe von 2.000,- Euro, um die Restaurierung in Auftrag geben zu können. Bürgervereinigung und IJB hoffen, mit dieser Aktion ein breit beachtetes Beispiel zu geben, das viele Nachahmer findet.

Buchpatenschaften können schon ab etwa 150,- Euro übernommen werden. Interessenten an einer Patenschaft wenden sich unter Telefon 089 / 89 12 11 41 an Frau Jutta Reusch.

Von links: Frieder Vogelsgesang, Dr. Christiane Raabe, Jutta Reusch und Thomas Hasselwander mit dem stark beschädigten Theaterbuch "Lebendige Bilder", das nun mit finanzieller Unterstützung der Bürgervereinigung Obermenzing e.V. restauriert wird. Foto: Irina Vogelsgesang

 

Panorama-Bilder vom Schloss

 
Der in Obermenzing lebende Hobby-Fotograf Andrea Ivaldi stellte uns ein paar Bilder des Schlosses zur Verfügung. Vielen Dank dafür!