La Bohème - Oper 2014 im Schlosshof Blutenburg

Wilko Döring, Andreas Stauber, Andromahi Raptis, Florian Drexel. Foto: Hagen Schnauß

Montag 6. Mai 2014: Vorverkaufsbeginn!

Aufführungen: 10. bis 16. Juli (ohne 13. Juli)

 

Nach der "Tosca" im Jahr 2012, der ersten Puccini-Inszenierung von Münchens kleinstem Opernhaus in der Pasinger Fabrik, freuen sich die Pasinger Opernmacher auf das wohl bedeutendste Werk Puccinis: "La Bohème". Und auch heuer gastiert das Ensemble zwischen dem 10. und 16. Juli wieder im Innenhof von Schloss Blutenburg.

Die Liebesgeschichte des Dichters Rodolfo mit der Näherin Mimi ist eine zeitlose Erzählung einer großen Leidenschaft gewürzt mit Eifersuchtsszenen und Trennungsgesprächen.

Premiere ist am 18. Juni in der Pasinger Fabrik. Open-Air Aufführungen in Schloss Blutenburg zwischen dem 10. und 16. Juli (ohne 13. Juli).  Der Vorverkauf startet am 6. Mai. Karten sind unter Telefon 089 / 82 92 90 79, an der Kasse der Pasinger Fabrik sowie über München Ticket erhältlich.

 

Nähere Details entnehmen Sie bitte der ausführlichen Pressemitteilung der Pasinger Fabrik

 

 

19. - 24. Juli 2014: White Ravens Festival

Der Juli auf Schloss Blutenburg steht ganz im Zeichen des White Ravens Festivals für Internationale Kinder- und Jugendliteratur, das in diesem Jahr zwischen dem 19. und dem 24. Juli zum dritten Mal stattfindet. 16 Autoren aus elf Nationen werden in der Internationalen Jugendbibliothek in München und über 40 weiteren Städten und Gemeinden in ganz Bayern mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen lesen, erzählen und diskutieren – auf Englisch, Finnisch, Flämisch, Französisch, Georgisch, Italienisch, Spanisch, Tschechisch und natürlich auch auf Deutsch. Mehr als 80 Veranstaltungen in sechs Tagen stehen auf dem Programm.

Alle Termine stehen als Download unter http://www.wrfestival.de/wrfestival/de/PDFs/Programmheft%20WRF%202014.pdf bereit.

Informationen zum Festival sowie ausgewählte Programmhöhepunkte hat die IJB in einer Pressemeldung veröffentlicht. 

 

 

9. Mai 2014: Europamedaille für IJB-Direktorin Dr. Christiane Raabe

Aus den Händen von Europaministerin Dr. Beate Merk erhielt Dr. Christiane Raabe, Direktorin der Internationalen Jugendbibliothek, am 9. Mai 2014 im Rahmen einer Feierstunde im Prinz-Carl-Palais die "Medaille für besondere Verdienste für Bayern in einem Vereinten Europa" überreicht. Die Auszeichnung wird seit 1990 an Persönlichkeiten verliehen, die sich um die Förderung des Europagedankens in Bayern und um Bayern in Europa in vielfältiger Weise verdient gemacht haben.

Dr. Christiane Raabe ist seit 2007 Direktorin der Internationalen Jugendbibliothek. Viele neue, dem interkulturellen Dialog verpflichtete Projekte hat sie seitdem initiiert. So z.B. das "White Ravens Festival für Internationale Kinder- und Jugendliteratur", zu dem seit 2010 Autorinnen und Autoren aus allen Kontinenten eingeladen werden. Eine knappe Woche touren sie durch ganz Bayern, von der Landeshauptstadt bis an die Grenzen des Freistaats, und lesen an mehr als 50 Orten.

Die persönliche Begegnung mit fremdsprachigen Autoren und Illustratoren steht auch im Mittelpunkt des Programms "ViVaVostok", das sie zusammen mit der Robert Bosch Stiftung ins Leben gerufen hat. Ziel des Programms ist es, die mittel- und osteuropäische Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland bekannter zu machen und nicht zuletzt auch Übersetzungen anzustoßen. Innovative Veranstalter erhalten Unterstützung, wenn sie ihrem Publikum Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa vorstellen. Mehr als 150 Veranstaltungen mit Autoren aus mittel- und osteuropäischen Ländern konnten in den ersten zwei Jahren des Projekts bereits gefördert werden.

Auch zu Schweden pflegt die Bibliothek gute Verbindungen. Seit 2009 organisiert sie jedes Jahr zusammen mit dem schwedischen Kulturrat eine öffentliche Veranstaltung mit dem aktuellen Gewinner des "Astrid Lindgren Memorial Awards".

 

Verleihung der Europamedaille an IJB-Direktorin Dr. Christiane Raabe am 9. Mai 2014 durch Europaministerin Dr. Beate Merk. Foto: Bayerische Staatskanzlei.

 

Panorama-Bilder vom Schloss

 
Der in Obermenzing lebende Hobby-Fotograf Andrea Ivaldi stellte uns ein paar Bilder des Schlosses zur Verfügung. Vielen Dank dafür!